Gemeinsam statt Einsam

Viele Hundehalter haben den Traum IMG_8182 (2)mit ihrem Hund leinenlos durch die Natur zu laufen. Der Hund soll uns auf diesen Wegen begleiten, auf Schritt und Tritt folgen und nicht ständig nachdem der Karabiner klickt und man ihn von der Leine gelöst hat, sein eigenes Ding machen.

Viele Hunde haben in solchen Momenten zig Ideen, was sie jetzt tun wollen oder könnten, wenn ihnen die große weite Welt offen steht.
Sofort entfernen sie sich vom Menschen und machen ihr eigenes Ding.

Dies ist aber leider nicht unbedingt der Wunsch des Menschen. Ständig muss der Hund angesprochen werden, weil er am trödeln ist und gar nicht mitbekommt, dass der Mensch weiter seines Weges geht.

Und genau um dieses Thema „Bleib bei mir auch ohne Leine“ wird es in diesem Workshop gehen.

Welche Rahmenbedingungen brauche ich? Wann ist der richtige Moment um meinen Hund
abzuleinen? Wie halte ich die Aufmerksamkeit meines Hundes auch ohne Leine bei mir? Oder wie bekomme ich seine Aufmerksamkeit wieder, wenn er vom Kopf her abschaltet und mich außer Acht lässt?

Mit diesen und weiteren Fragen werden wir uns auf diesem Workshop beschäftigen.

Nach einer kleinen theoretischen Einführung geht es mit der Praxis los.
Es werden verschiedenen Übungen gemacht in denen ihr ohne Leine mit eurem Hund in der
Kommunikation stehen werdet.

Voraussetzung für den Workshop: Die Kommunikation an der Leine klappt.
(D.h. der Hund orientiert sich an der Leine am Menschen.)

Datum: 03.06.2018

Ort: Wolfsburg (genauer Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben)

Zeit: 10 – ca. 16Uhr (zzgl. 30 min. Pause)

Kosten:
Aktiv: 89€ pro Mensch-Hund-Team
Passiv: 45€

Teilnehmeranzahl: max. 6 Mensch-Hund-Teams, passiv 4 Plätze
Mindestanzahl: 4 Mensch-Hund-Teams

Was ist zum Workshop mitzubringen?
– festes Schuhwerk (dem Wetter entsprechende Kleidung)
– ggf. Essen und Trinken für Mensch und Hund
– 3-fach verstellbare Leine
– 5m oder 10m Schleppleine
– etwas Futter (Bitte Futter mitbringen, das weich und klein ist, damit die Hunde nicht so lange
kauen müssen oder sich verschlucken.)
– Halsband (Würge- oder Kettenhalsbänder sind verboten!!!)

Wichtig: Hunde sollten möglichst sozialverträglich sein. Sollten ihr Hund Verhaltensauffälligkeiten
haben und Sie sind sich nicht sicher, ob Sie mit ihrem Vierbeiner teilnehmen können, dann sprechen Sie mich gerne an.

Bei weiteren Fragen zum Workshop können Sie sich auch gerne telefonisch bei mir melden.
Kathrin Pschiklenk 0 15 25 – 89 15 676

Zur Anmeldung geht es hier: Kontaktformular

Ich freue mich auf Sie und ihren Vierbeiner. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.