Leinenführigkeit – Leicht gemacht!

Die Leinenführigkeit ist eines der Top-Themen im Zusammenleben (bzw. Alltag) mit dem Hund. Der Hund zieht und zerrt in alle ihm möglichen Richtungen und ist mit seinen Gedanken überall, nur nicht bei seinem Menschen. Spätestens in solchen Situationen wissen viele Menschen nicht mehr, was sie tun können oder sollen, damit der Hund ihnen mal zuhört oder ihnen wenigstens mal ein bisschen Aufmerksamkeit schenkt. Leider gibt es für solche (wie auch bei vielen anderen Problemen in der Mensch-Hund-Beziehung) keine pauschal Antwort. Denn jeder Hund ist genauso individuell wie jeder Mensch.

1

Und dabei gibt es zig Ratgeber zu dem Thema Leinenführigkeit. Mit etlichen Tipps, Ratschlägen & auch Anleitungen.
Doch keiner dieser Ratgeber kennt das Mensch-Hund-Team um das es geht. 😉

Wenn man die Menschen fragt, was sie unter Leinenführigkeit verstehen, dann antworten 99% der Befragten: ,,Der soll Fuß gehen!“
Aber bedeutet Leinenführigkeit „nur“ Fuß gehen? Oder was bedeutet Leinenführigkeit wirklich? Was brauche ich eigentlich für die Leinenführigkeit? Wo fängt sie überhaupt an und wo hört sie vielleicht auf? Welche Möglichkeiten habe ich für die Leinenführigkeit?

Genau mit diesen und auch vielen weiteren Fragen werden wir uns im theoretischen Teil des
Seminars beschäftigen.

Im praktischen Teil werden wichtige Elemente, die zur Leinenführigkeit gehören in die Tat
umgesetzt. Und da es oft im Alltag des Menschen sehr hektisch und dynamisch zugeht, werden wir unteranderem einfach mal das Tempo rausnehmen, uns Zeit nehmen und aufeinander eingehen um überhaupt gemeinsam gehen zu können. 😉

Im letzten Teil des Seminars werden wir noch einen kleinen gemeinsamen Spaziergang durch die Natur machen um das Gelernte auf einer gemeinsamen Runde um- und einzusetzen.

vlcsnap-2686-03-21-00h06m09s350
Im Vordergrund des Workshops steht die Beziehung der individuellen Mensch-Hund-Teams
zueinander und vor allem die Kommunikation. Eine Beziehung basiert immer auf Respekt (wozu auch klare Grenzen und Regeln gehören), Wahrnehmung, Empathie (z.B. sich in seinen Hund
einfühlen zu können) und Vertrauen.

Datum: 23.09.2018

Ort: Wolfsburg (genauer Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben)

Zeit: 10 – ca. 16Uhr (zzgl. 30 min. Pause)

Kosten:
Aktiv: 89€ pro Mensch-Hund-Team
Passiv: 45€

Teilnehmeranzahl: max. 6 Mensch-Hund-Teams, passiv 4 Plätze
Mindestanzahl: 4 Mensch-Hund-Teams

Was ist zum Seminar mitzubringen?
– festes Schuhwerk (dem Wetter entsprechende Kleidung)
– ggf. Essen und Trinken für Mensch und Hund
– 3-fach verstellbare Leine
– etwas Futter (Bitte Futter mitbringen, das weich und klein ist, damit die Hunde nicht so lange
kauen müssen oder sich verschlucken.)
– Halsband (Würge- oder Kettenhalsbänder sind verboten!!!)

Wichtig: Hunde sollten möglichst sozialverträglich sein. Sollten ihr Hund Verhaltensauffälligkeiten
haben und Sie sind sich nicht sicher, ob Sie mit ihrem Vierbeiner teilnehmen können, dann sprechen Sie mich gerne an.

Bei weiteren Fragen zu diesem Workshop können Sie sich auch gerne telefonisch bei mir melden.
Kathrin Pschiklenk 0 15 25 – 89 15 676

Zur Anmeldung geht es hier: Kontaktformular

Ich freue mich auf Sie und ihren Vierbeiner. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.